Kommissionen

Die Kommissionen werden für bestimmte Aufgabenkreise vom Vorstand eingesetzt.
Es gibt innerhalb der Gesellschaft unterschiedliche Aufgaben welche innerhalb der Kommissionen vorbereitet oder durchgeführt werden.

Der leitende Ausschuss:
Diesem gehören der Präsident als Obmann, der Vizepräsident, der Oberschützenmeister, der 1. Sekretär und der 1. Kassier an.

Der leitende Ausschuss unterstützt den Präsidenten nach dessen Massagabe bei der
Vorbereitung der Vorstandssitzungen.

Die Personalkommission:
Dieser gehören mindestens der Präsident als Obmann,
der Vizepräsident, der Oberschützenmeister, der Obmann EVK, der 1. Sekretär, der Chef Gewehr, der Chef Pistole, der Chef Kleinkaliber- und Druckluftwaffen und der Chef Armbrust an.

Die Personalkommission ist für alle personellen Anliegen innerhalb der Gesellschaft
zuständig. Sie sucht und schlägt Mitglieder für die verschiedenen Aufgaben vor. 

Die Redaktionskommission:
Ihr gehören der Chef Kommunikation als Obmann, der
Vizepräsident, der Oberschützenmeister, der 1. Sekretär, der 2. Kassier und ein Vertreter des Druckers an.

Sie beaufsichtigt die Herausgabe des „Stadtschütz“ einschliesslich
Inseratewesen. Der Kommission können besondere redaktionelle Aufgaben zugewiesen werden.

Die Technische Kommission:
Ihr gehören der Oberschützenmeister als Obmann,
die Chefs der Bereiche Gewehr, Pistole, Armbrust, Kleinkaliber- und Druckluftwaffen, der Chef für auswärtige Schiessanlässe, der Chef Nachwuchs, der Chef Training / Technik und der Chef Betrieb und Anlagen an.

Es obliegt ihr insbesondere die Aufstellung des Jahresprogramms und der Schiesspläne zuhanden des Vorstandes und der Generalversammlung Im weiteren die besonderen Schiessanlässe sowie die Behandlung aller übrigen schiesstechnischen Fragen.

Die Schiesskommission:
Ihr gehören der Oberschützenmeister als Obmann,
die Chefs der Bereiche Gewehr, Pistole, Armbrust, Kleinkaliber- und Druckluftwaffen, der Chef für auswärtige Schiessanlässe, der Chef Nachwuchs, der Chef Training / Technik und der Chef Betrieb und Anlagen an und alle verantwortlichen Schützenmeister, der Jungschützenleiter, die Nachwuchsverantwortlichen, der Munitions- und Materialverwalter und ein Vertreter des Schiesswesens EVK an.

Es obliegt die Vorbereitung und Durchführung der Wettkämpfe und der besonderer Schiessanlässe.

Die Gruppenmeisterschaftskommission:
Ihr gehören der Oberschützenmeister, die
Chefs Gewehr, Pistole, Armbrust und Kleinkaliber- und Druckluftwaffen sowie die zuständigen Verantwortlichen für die Gruppenmeisterschaften der einzelnen Disziplinen an.

Die Kommission ist zuständig für die Gruppenmeisterschaften, deren Organisation, Zusammenstellung und Überwachung in Zusammenarbeit mit dem Vorstand.
Der Obmann wird von den Kommissionsmitgliedern bestimmt.

Die Nachwuchskommission:
Ihr gehören der Chef Nachwuchs als Obmann, der
Oberschützenmeister, der 1. Sekretär, der Jungschützenleiter, der Chef Training / Technik und weitere vom Vorstand bezeichnete Mitglieder im Nachwuchsbereich an.

Der Kommission obliegt die Organisation und Durchführung der Schiessanlässe für die
Jungschützen, den Nachwuchs und die Förderung der jungen Schützen / Schützinnen in schiesstechnischen Belangen.
Sie ist verantwortlich für die Durchführung von Nachwuchskursen und allfälligen Ferienkursen für Jugendliche.

Die Rütlikommission:
Ihr gehören mindestens der Rütliverantwortliche als Obmann,
der Oberschützenmeister, der Rütlikassier, der Rütli-Schützenmeister und der Verpflegungsverantwortliche
an.

Sie ist für die Organisation und die Durchführung des
Rütlischiessens Gewehr mit der Rütlifahrt verantwortlich. Zusätzlich sorgt sie für die Vorbereitung / Führung des Rütlibuches und für den fachgerechten Unterhalt und die Aufbewahrung des Rütlizeltes.

Die Betriebskommission:
Ihr gehören mindestens der Oberschützenmeister, der
1. Sekretär, der 1. Kassier, der Chef Betrieb und Anlagen, die Standwarte und die jeweiligen Bereichsverantwortlichen (Armbrust, Kleinkaliber- und Druckluftwaffen, Pistole oder Gewehr) an.

Ihr obliegt die Erlassung der Anlagenordnungen und sie ist verantwortlich
für den reibungslosen Betrieb der Anlagen. Sie macht dem Vorstand Vorschläge über Reparaturen und Renovationen und vertritt die Interessen der Stadtschützen Bern bei Hauseigentümerschaften.
Der Obmann wird von den Kommissionsmitgliedern bestimmt.