22. Eidg. Armbrustschützenfest 2011

Das eidgenössische Armbrustschützenfest im Aegerital gehört der Vergangenheit an. Für uns Armbrustschützen begann der Tag vom 27. Juni sehr früh. Um 4 Uhr aus dem Bett und um 5.30 Uhr die Abfahrt beim Schiessstand Zollikofen. Kiener Bernhard Sen. und Kiener Bernhard Jun. stellten ihre geräumigen fahrzeuge zur Verfügung. Herzlichen Dank den beiden Benus. So konnten wir mit Sack und Pack die zwestündige fahrt unter die Räder nehmen. Verkehrsprobleme zu so früher Stunde gab es keine. Im Aegerital angekommen, hatten wir nicht mehr viel Zeit zur Erfrischung, weil für die Ersten schon um 8.45 Uhr das Programm begann. Ca. um 10.30 Uhr war der Wettkampf für uns dann auch schon wieder beendet. Nun hatten wir Zeit, das Festgelände mit Schiesszelt, das in einer sejr schönen grünen Umgebung, mit Bäumen und im Hintergrund mit Waldhügeln eingebettet war, zu geniessen. Der Schiessbetrieb zeigte einmal mehr, dass Wind und Ausrüstung im Armbrustschiessen eine grosse Rolle spielen. Schützen mit der neusten Schiessbekleidung und Armbrüsten waren stehts in den vorderen Rängen anzutreffen.

Bedenklich ist der Rückgang der Schützen, waren vor 20 Jahren für ein eidg. Fest bis zu 80 Scheibenzüge nötig, sind es heute noch 45. Man traf auch kameraden aus anderen Sektionen. Gesprächsstoff gab es genügend, zB. haben viele Sektionen die gleichen Probleme mit dem fehlenden Nachwuchs. Für uns Berner sind die Resultate zum Teil sehr gut, andere lassen zu wünschen übrig. Leider lief es mir und zwei weiteren Schützen im Sektionsstich nicht optimal. Schade, mit ein wenig Glück hätten wir in die zwei ersten Ränge vorstossen können, so landeten wir auf Rang fünf, was für uns immer noch ein gutes Resultat ist. Auch das älteste Aktivmitglied, Walter Rindlisbacher mit 87 Jahren, erreichte im Sektionsstich und im Gruppenstich, das begehrte Kranzresultat. Gratuliere Walter!!

Details zum Fest können hier angeschaut werden.

  JG Stellung Sekt Gruppe Ausz Kranz Ehren
Berger Walter 1930 aufg. 52 54 92 0 0
Gysin Rolf 1963 frei 57 53 87 55 850
Kiener Bernhard Sen. 1944 frei 51 54 88 0 0
Kiener Bernhard Jun. 1968 frei 56 55 91 0 0
Rindlisbacher Walter 1924 aufg. 51 51 77 0 0
Ryser Werner 1926 aufg. 57 54 88 0 0

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach einem kleinen Imbiss am Mittag, wurde das Material verladen und am frühen Nachmittag kehrten wir wieder nach Zollikofen zurück. Alle waren zufrieden aber recht müde, waren froh zu Hause das entgangene Mittagsschläfchen nachzuholen.

 

27.7.2011 / Walter Berger