Jahresbericht 2011 Chef Armbrust


Wenn die Eicheln aufs Dach des Schützenhauses fallen, ist das Ende der Saison nicht mehr weit.
2011 war ein befrachtetes Jahr. Sechs Sektionswettkämpfe, dabei das Eidgenössische Fest in Unterägeri, war für uns der Höhepunkt. Erstmals in diesem Jahr schoss jeder im Sektionsstich ein Kranzresultat. Rang 5 von 23 Sektionen in unserer Kategorie, mit Goldkranz war die freudige Belohnung. Wenig hat gefehlt und wir wären als Sieger heimgekehrt.
Mit dem Kantonalen Veteranenschiessen in Aegerten, hat sich dann der Wettkampf auswärts fürs Jahr beendet.

Volks- und Firmenschiessen: auch hier wurden die Mitglieder gefordert. Zehn Anlässe mit Total 70 Schützinnen und Schützen wurden jeder einzeln betreut. Dabei wurden nicht nur gute Resultate geschossen, sondern wir haben auch schöne gemütliche Abende erlebt. Auch die Jungschützen haben ihren Nachmittag bei uns genossen und sind zufrieden mit einem Wiedersehen heim gekehrt. Bis zehnmal waren Kameraden zur Betreuung angetreten, nebst 22 Standübungen. Eine grossartige Leistung für welche ich ihnen von grossem Dank verpflichtet bin. Über die Resultate wird der Schützenmeister Walter Berger berichten.

Mit dem Endschiessen - um die begehrten Fleischpreise wurde verbissen gekämpft – und einem Nachtessen, für welches ich Regula bestens danke, schlossen wir auch das Jahr 2011.

Chef Armbrust, Werner Ryser

16.10.2011 / Daniel Jakob