Armbrust: Saisonrückblick 2019

Unsere Schiesstätigkeit beginnt anfangs April und wird ende September abgeschlossen. Wir treffen uns jeden Montagabend um ca. 17 Uhr bis Dämmerung. Anschliessend ein gemütlicher Höck mit einem kleinen Imbiss.

Schwerpunkte für die Saison 2019 waren 1. das Eidgenössische Armbrustschützenfest in Ringgenberg (siehe Bericht im Stadtschütz Nr. 3 Seite 50 bis 51) und 2. die Firmen- und Vereinsschiessen.

Am 13. Juni ab 17.30 Uhr empfingen wir die Gruppe von Toni Arquisch mit 12 Frauen und Männern. Sehr schade mussten sich gerade mal 10 Personen entschuldigen! Das ist eine Gesellschaft von verschiedenen Wirtschaftsbereichen, mit über 100 Aktiven deutscher und englischer Sprache. Unsere 4 Betreuer starteten mit ihrer Arbeit. Die englisch sprechenden wurden von Michael Jowanka bertreut. Nichtschiessende genossen ein Apéro mit unterhaltsamen Gesprächen. Das Wetter meinte es gut mit uns. Aus der Küche wurden unsere Gäste vom Schreibenden mit einer feinen, gut riechenden Verpflegung bedient. Zur Freude aller Anwesenden zog sich der Abend in die länge. Als Dankeschön wurde gleich für 2020 wieder ein Termin gebucht.

Die Landsturmvereinigung Bern besuchte uns am 18. Juni. 18 Schützen wurden von 5 Betreuern durch das Programm geführt. Auch sie nutzten die Verpflegung aus unse-rer Küche. Bei warmem, sonnigem Wetter genossen wir die Köstlichkeiten vor dem Schützenhaus. Sehr schön dass die Anwe-senden Sitzleder hatten und ein paar Stunden bei uns verweilten. Auch sie buchten bereits wieder für 2020.

Alexandra Imer, vom BVE des Kanton Bern, taft mit ihrer Gruppe am 2. Juli um 15 Uhr bei uns ein. Von 4 Betreuern wurden die 12 Personen durch das Programm geführt. Anschliessend wurden die Gäste mit einer Zvieri-Apéro-Platte bedient. Ihr Teamanlass endete mit einem Pizzaessen um ca. 19 Uhr in Zollikofen.

Die AXA Winterthur, mit dem Team von Felix Stritt, besuchte uns am 11. Juli. Ca. um 16 Uhr trafen die Damen und Herren bei uns ein. Unsere 5 Betreuer führten die muntere Schar durch das Programm. Ein Apéro mit verschiedenem Salzigen und weissem Stadtschützen-Wein wurde genossen. Anschliessend wurde ein feines Essen serviert. Sogar ein Dessert und verschiedene Kaffees wurden genossen. Zu später Abendstunde verabschiedete sich das AXA-Team mit einem herzlichen Dankeschöne an das Armbrustteam.

Sogar vom TV Stettlen kam eine Anfrage zum AB-Schiessen. Das Team von Fritz Mathys erschien am 12. Juli ab ca. 17.30 Uhr mit 20 Leuten.In 2 Gruppen aufgeteilt gabt es noch Infos zur Armbrust sowie dem Schiessablauf. Die 6 Betreuer machen sich an die Arbeit mit den interessierten Männern und Frauen. Die links schiessenden Kollegen wurden von Ueli Salzmann betreut. Die Wartezeit vor dem Einsatz wurde mit einem Apéro und Salzigem verkürzt. Nach dem Schiessen begaben wir uns ins Beizli zu Speis und Trank. Es wurde ziemlich viel Bier konsumiert! (Für die Kasse der Stadtschützen eine gute Sache!) In der Runde ging es ziemlich laut zu und her, es wurd gelacht und gewitzelt. Der Feierabend zog sich in die länge. Als Dank für unser Wirken wurd für die Saison 2020 schon wieder gebucht.

Am 18. September ab 16 Uhr besuchte uns die Gruppe Jürg Wälti, von der Firma Bering in Bern, mit 14 Frauen und Männern. Vom Schreibenden erhielten die Gäste noch ein paar Hinweise zur Armbrust sowie Infos zum Ablauf. Die 5 Betreuer starteten mit ihrer Arbeit und brachten das Schiessprogramm ohne Probleme durch. Unser gewohntes Apéro mit allem drum und dran wurde zwischendurch genossen. Auch sie nutzten die Köstlichkeiten aus unserer Küche, wo das Dessert nicht fehlen darf. Leider gehen die Stunden viel zu schnell vorbei. Um 21 Uhr machten sich unsere Gäste auf den Heimweg.

Simon von Fischer,Gesellschaft zu Ober-Gerwern, besuchte uns am 5. Oktober ab 13.30 Uhr mit 9 Teilnehmern. Alle 3 Jahre steht in ihrem Jahresprogramm Armbrustschiessen. Leider mussten sich einige Telnehmer, wegen Datenkolision, entschuldigen. Käthi hat uns eine reichhaltige Fleisch-Käseplatte mit verschiedenen Zutaten bereitgestellt. Der gemütliche Nachmittag mit unterhaltsamen Gesprächen ging viel zu schnell vorbei. In den frühen Abendstunden verabschiedeten sich die Gäste nach Hause. An dieser stelle ein herzliches Dankeschön an meine Kollegen für ihre grosse Arbeit als Betreuer im 2019! Schön dass das Armbrust-Beizli, für verschiedene Anlässe genutzt wird! Am 18. Juli hatte die Gruppe Stadtschütz ihren Anlass im Beizli. Am 19. September lud David Hofer zur Rütlisitzung ein. Die Getränke wurden vom Schreibenden serviert. David nutzte den Grill und servierte den Anwesenden eine feine Bratwurst. David lud das Rütliteam am 12. Dezember noch zum Abschluss 2019 ein.

Übrigens: Alle Mitglieder der Stadtschützen Bern können für ihren privaten Anlass das "Beizli" gegen einen Unkostenbeitrag vo Fr. 50.- mieten! Getränke müssen immer vor Ort bezogen werden.

Armbrust-Schlusshöck im Clubhaus der Stadtschützen Bern in Zollikofen

In diesem Jahr trafen wir uns am 22. Oktober um 18.00 Uhr. Eingeladen waren alle Aktiven mit Anhang, die Ehrenmitglieder mit Ehefrau oder Partnerin sowie der Stadtschützen-Präsident und der OSM. Der Abend wurde mit einem Apéro eröffnet. Vom Schreibenden wurden alle Anwesenden herzlich willkommen geheissen. Ein spezieller Gruss ging an die Schützenfrauen und Thomas Länzlinger. Der Präsident, Melchior Stoller, musste sich leider entschuldigen. Aus der Küche wurden wir von Beatrice und Werner Stauffer verwöhnt: Apéro mit Salzigem, Raclette à discretion, Dessert und Kaffee.

Vor dem Dessert meldete sich der Schreibende und berichtete über die Schiesstätigkeit sowie die Resultate und Rangierung der vergangenen Saison. Die Tabelle sagt alles aus. An alle Schützen ein Dankschön für den Einsatz, die Ausdauer, die gute Kollegialität und Geselligkeit. Auch ein herzliches Dan-keschön an Käthi, für den jeweiligen Kartoffelsalat und die verschiedenen Platten, für die Saison 2019! Die gemütliche Runde dauerte bis in die Nacht hinein. Erst jetzt ist bei den AB-Schützen Saisonschluss.

Josef Wenger

 

Resultate Veteranenstich (die besten 3 Passen):
Howald Hans-Rudolf 165 Punkte, Salzmann Ulrich 164, Gross Toni 163, Ernst Heinz 156, Stauffer Werner 155 und Wenger Josef 145

Resultate vom Sektionsstich Verband:
Staufer Werner 52, Gross Toni 50, Ernst Heinz 47, Wenger Josef 45, Howald Hans-Rudolf 42, Salzmann Ulrich 40

Resultate vom Oblig. Kantonal Programm:
Howald Hans-Rudolf 352, Stauffer Werner 336, Gross Toni 336, Salzmann Ulrich 332, Ernst Heinz 314 und Wen-ger Josef 307

 

Rang Name/Vorname Eröffnungs-
schiessen
Monatsmeisterschaft
die 3 beste Passen
End-
schiessen
Total
      Sektion Gruppe 10 er Stich    
1 Howald Hans-Rudolf 89 160 170 269 88 776
2 Goss Toni 80 150 162 271 79 742
3 Stauffer Werner 80 158 162 260 80 740
4  Salzmann Ulrich   152 155 259; 90; 737
5 Ernst Heinz 88 149 157 247 85 726
6 Wenger Josef 74 154 153 260 78 719

  

 

23.10.2020 / Victor Maeder