ASVB Schützenkönig-Ausstich 2018

Am 6. Oktober fand bei angenehmen Temperaturen der diesjährige Schützenkönig-Ausstich des ASVB in der Platten/Köniz statt. Um sich für diesen Ausstich zu qualifizieren, zählt das Punktetotal des Märzschiessens, des Einzelwettschiessens und des Bubenbergschiessens.

Im Feld A haben 33 Schützen und Schützinnen diese drei Schiessen absolviert und 30 davon haben sich für den Ausstich qualifiziert. Von den Stadtschützen waren darunter Rohrbach Fritz, Streit Res, Länzlinger Thomas und Gross Toni.

Im Feld D + E  sind gar 105 Schützen und Schützinnen bei allen drei obig genannten Schiessen angetreten. Von diesen konnten sich aber nur deren 54 für den Ausstich qualifizieren. Darunter waren auch die Stadtschützen Schneider Alfred, Zbinden Hans und Schmid Ueli.
Nach den drei Ablösungen der Elimination verblieben noch 30 Schützen und Schützinnen im Rennen, darunter auch Zbinden Hans und Schmid Ueli. Die beiden schossen den Halbfinal in der gleichen Gruppe. Zbinden Hans verpasste dabei mit 182 Punkten nur knapp den Finaleinzug. Schmid Ueli hingegen reichten seine 183 Punkte. Der einzig verbliebene Stadtschütze richtete sich für den Final wiederum aufs Läger der Scheibe Nr. 13 ein. Die Zahl schien ihm Glück zu bringen. Im Kampf um die Königskrone verblieben nämlich am Schluss nur noch er und Gerber Ernst von den Sportschützen Bramberg-Neuenegg. Beides Karabinerschützen, notabene! Schmid Uelis letzter Schuss war eine 94, Gerber Ernst schoss eine 97. Wer hatte es geschafft?
Nach ein paar langen Sekunden gab Stauffer Christian bekannt, dass Gerber Ernst mit einem Gesamtscore von 1345 Punkten gewonnen hatte. Schmid Ueli klassierte sich mit einem Total von 1334 Punkten auf dem sehr guten 2. Platz.

Da wurde den Stadtschützen im Feld A also richtig vorgelegt! Ob sie wohl nachziehen würden?
Nach der Elimination verblieben für den Halbfinal noch Länzlinger Thomas, Rohrbach Fritz und Streit Andres. Der Halbfinal hatte es mit seinen Lichtwechseln in sich. Am Schluss konnte sich nur Streit Andres mit 191 Punkten für den Final qualifizieren. Letztes Jahr musste Res als erster von den letzten Acht aufstehen, diesmal drehte er den Spiess um. Er liess sich vom wechselnden Licht nicht beirren, schoss konstant gut und stand so als Letzter auf. Bravo Res!
Er gewann den Ausstich mit 1019 Punkten vor Grimm Ruedi (SG Wohlen) mit 1006 Punkten.

Weitere Infos findet man unter der ASVB Homepage.

Claudia Sialm

Schützenkönige 2018

 

14.10.2018 / Thomas Länzlinger