Jahresbericht Pistole 2016 50m / 25 m

Als ich mir Gedanken machte wie ich meinen Jahresbericht 2016 gestalten will, stellten sich mir doch einige Fragen. Ist es wirklich nötig einen Jahresbericht zu schreiben. Das vergangene Jahr ist Geschichte, wer interessiert sich schon was gestern wichtig war. Morgen gibt es ja wieder eine neue Zeitung. Liest ihn auch jemand, oder gehört es zum guten Ton einen Bericht zu schreiben.

Meine Antwort: ja, ist nötig. Das was vergangen ist soll nicht im Dunst der Geschichte verschwinden. Der Verantwortliche hat zudem die Möglichkeit über sein Tun Rechenschaft abzulegen.

Das Schützenjahr 2016 gehört nun der Vergangenheit an. Mit Freude stelle ich fest, dass von den vielen angebotenen Möglichkeiten das Können und die Treffsicherheit zu verbessern, rege benützt wurden. (Kurs Sicherheitsregeln / Einführungskurs Ordonnanz-Pistole sowie der von Philippe Pfister durchgeführte Pistolenschiesskurs)

Ein besonderes Highlight war die Ernennung zur ständigen Gastsektion des Historischen – Pistolen - Rütlischiessen durch die vereinigten Stammsektionen der Pistolen Rütlischützen. Wir wissen diese Ehre sehr zu schätzen!

Ueber die mannigfaltigen Aktivitäten wie Schützenfeste, historische Schiessen und Freundschaftsschiessen verweise ich auf meine Berichte in unserem Gesellschaftsorgan. In Bezug auf die Gruppenmeisterschaften und Tätigkeiten im Sektor Luftpistole so verweise ich auf die Berichte des verantwortlichen Philippe Pfister.

Auch „intern“ tat sich einiges:
Jenny und Tobias Herren, Kräuliger Beat und Andreas Kirchhoff begannen regelmässig zu trainieren und erzielten schon respektable Resultate.

Offenbar wurde unsere Home-Page rege aufgerufen, erhielt ich doch einige Anfragen. Als ich ihnen die Abläufe und die Modalitäten unserer Gesellschaft schilderte und sich bei einem Besuch im Stand nicht sofort der gewünschte Erfolg einstellte, erlosch leider das Interesse.

Ein Wort zur Zusammenarbeit. Ich danke herzlich unserem Oberschützenmeister Thomas Länzlinger für die Unterstützung und der Jungschützenleiterin Daniela Hofmann für das Wecken des Interesses für das Pistolenschiessen bei unseren Jungschützen. Der Jungenschützentag auf der 25 m – Distanz macht uns Pistoleros immer viel Freude.

Ich danke Philippe Pfister und Hansruedi Howald für ihre tatkräftige Unterstützung an unseren Uebungen. Hansruedi hatte ein schwieriges Jahr uns es freut mich sehr, dass es ihm wieder deutliche besser geht.

Herzlichen Dank auch an alle die in irgendeiner Weise am guten Schützenjahr 2016 ihre Kraft eingebracht haben ohne immer speziell erwähnt zu werden. Im weiteren gratuliere ich Euch allen zu der gezeigten Disziplin, somit konnten wir das Schützenjahr ohne Unfall beenden.

Ich schaue auch zuversichtlich vorwärts:

-    Ich kann auf langjährige treue Kameraden zählen, sei es als Schützen oder sei es als Funktionäre
-    Jenny und Tobias Herren, Beat Kräuliger und Andreas Kirchhof wollen  im Jahre 2017 den Schützenmeisterkurs absolvieren
-    verschiedene Interessenten warten auf den Beginn der Freiluftsaison

Freuen wir uns auf 2017. Auf Wiedersehen im Riedbach!

Euer Chef Pistole
Ernst Stäger

 

 

17.02.2017 / Daniela Czekalla